Artabana Sterbebegleitung

„Die Wandlung - Sterben als Teil des Lebens"

Erfahrungsräume und Hilfestellung für Leben, Sterben und Sterbebegleitung

„Je eher wir den Tod annehmen können, umso mehr Zeit haben wir, vollständig zu leben und in der Wirklichkeit zu sein. Wenn wir den Tod annehmen, beeinflusst das nicht nur unsere Erfahrung des Sterbens, sondern auch unsere Erfahrung des Lebens.“
aus dem Buch „Im Sterben dem Leben begegnen“ von Joan Halifax

Hallo Ihr Lieben aus der Artabana-Bewegung!

Die ArtaCare-Arbeitsgruppe „Sterbebegleitung“, die durch die Impulse verschiedener lokaler Artabana-Gemeinschaften entstanden ist, bietet im Rahmen der sich bildenden Artabana-Akademie an:

Seminare, persönliche Begleitung und Vorträge für lokale Artabana-Gemeinschaften und für andere Gemeinschaftsprojekte zu den Themen Sterbebegleitung, Sterben, Tod und Abschied.

Im Bewusstsein des Nichtwissens und im Vertrauen darauf, dass wir diesem Prozess des Übergangs ohne feste Konzepte, in einfacher Verbundenheit, mit Mitgefühl und wahrnehmender Präsenz begegnen können, bieten wir diese Seminare an. Darin eröffnen wir mit Euch gemeinsam Erfahrungsräume und stellen unser Handwerkszeug vor, das uns den Umgang mit dem eigenen Sterben und mit der Begleitung sterbender Menschen auf eine essentielle, fundierte und entspannte Art zugänglich macht.

Da der Übergang in die andere Dimension immer einem sehr individuellen Prozess folgt, hat sich für uns die Schulung der Wahrnehmung als wichtiges Element heraus kristallisiert: Den Sterbenden in seinem Befinden und in seinen momentanen Bedürfnissen wahrnehmen und verstehen, sinnvolle Begleitung für die Angehörigen erspüren, Kontakt zu geistigen Wesen ermöglichen, bis hin zum eventuellen Kontakt mit Verstorbenen.
Vorgestellt werden auch die möglichen verschiedenen Phasen im Sterbeprozess, naturheilkundliche Mittel in der Sterbebegleitung, Berührung durch Klang, die Begleitung bei Trauer und die Rituale des Abschieds. Auf Wunsch gehen wir auch auf Vorsorgevollmacht und Patienten-Verfügung ein, bzw. beschäftigen uns alternativ mit einer Art positiv formulierten, individuellem Wertepapier.

Da der Tod gesellschaftlich verdrängt und sehr negativ belegt ist, begreifen wir als unseren Hauptimpuls das Wachsen und Entwickeln einer neuen gemeinsamen Sterbekultur.

Folgendes können wir in einem Seminar odre in einer Begleitung anbieten:

  • Übungen zur eigenen Ausrichtung, Einstimmung und Präsenz.
  • Wahrnehmungsübungen: sich selbst, den sterbenden Menschen, die energetische Situation wahrnehmen, um sich in Mitgefühl und Verbundenheit in die Tiefe der Sterbesituation einlassen zu können.
  • Erfahrungsübungen, um die Kräfte, aber auch die Ängste und Widerstände zu spüren, die wir in Bezug auf das Sterben, den Tod, Trauer und Verlust haben. Übungen zur Integration dieser Erfahrungen und zu Annehmen, Loslassen und Vergeben.
  • Versöhnung mit dem eigenen Leben - Vergebung und Selbstvergebung.
  • Wie kann ich gut dieses Leben verabschieden - in Frieden das Leben loslassen?
  • Geführte Meditation durch den Prozess des Sterbens.
  • Meditatives Singen/Tönen und sich besingen lassen als eine lebendige Form von Begleitung.
  • Rituale vor, während und nach dem Sterben in der Trauerbegleitung.
  • Was ist Leben/Sterben? Was ist das, was kommt und was geht?
  • Was ist hilfreich, um im Moment des Sterbens in einem freien Bewusstseinsraum zu sein?
  • Was hilft mir persönlich - im Moment des Sterbens und während der Sterbebegleitung - mein Herz offen zu sein zu lassen?
  • Wovon fühle ich mich getragen - kultureller/religiöser Hintergrund?
  • Umgang mit dem verstorbenen Körper.
  • Eine neue Kultur des Sterbens entwickeln.
Im theoretiscen Teil stellen wir die Sterbephasen vor, sowie die damit eventuell aufkommende Schwierigkeiten und alternativen Lösungsansätze. Auf ganzheitliche und naturheilkundliche Begleitung und Schmerzbehandlung gehen wir ebenfalls ein. Diesen Teil halten wir eher kurz, geben dafür aber schriftliche Unterlagen mit.

Mit unseren Angeboten können wir sehr flexibel auf den Zeitrahmen und die primären Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe eingehen. Details klären wir dann in einem Vorgespräch.

Je nach inhaltlichen Wünschen, Gruppengröße, Ort und Zeit werden eine/einer oder mehrere von uns zu Euch kommen.

Wir sind nun bereit für interessierte Gruppen und Einzelpersonen!

Kontakt über Martina Macheleidt m.w.macheleidt@freenet.de, Tel. 0421-89807107 (AB), mobil 01578-1682222